Desinfektion

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch) auch: Entseuchung;

    Vernichtung von Krankheitserregern unter Berücksichtigung ihrer Widerstandsfähigkeit und Verbreitungsart. Zur Desinfektion geeignet sind: Abkochen, Wasserdampf, Sonnenlicht, ultraviolette Strahlen, Lysol, Formaldehyd, Neocid, Chlorkalk, Kalkmilch u.a. Trinkwasser wird durch Chlorzusatz desinfiziert. Auch Krankenzimmer müssen nach Benutzung von Patienten mit infektiösen Erkrankungen desinfiziert werden (Raumdesinfektion). Die chirurgische Desinfektion besteht in Händedesinfektion, Jodanstrich der zu operierenden Hautstellen des Kranken, Sterilisation der Verbandstoffe und der Instrumente.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.