Departement

    Aus WISSEN-digital.de

    (französisch "Verwaltungsbezirk")

    1. die 1789 von der französischen Nationalversammlung beschlossene, von Abbé Sieyès durchgeführte Einteilung des Landes in 83 etwa gleich große Departements (mit einem Präfekten an der Spitze, unterteilt in Arrondissements und Kantone). Die Einteilung sollte die historischen Gegensätze der (33) Provinzen der Monarchie auslöschen; sie entsprang dem radikal rationalistischen Denken der Aufklärung und dem Willen zum nationalen Einheitsstaat. Heute zählt Frankreich 95 Departements, die Namen der früheren Provinzen haben sich als Landschaftsbezeichnungen erhalten.
    2. in der Schweiz Bezeichnung für die Verwaltungseinheiten, auf welche die Regierungsgeschäfte (der Kantone oder des Bundes) verteilt werden.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!