Denis Petau

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Theologe; * 21. August 1583, † 11. Dezember 1652

    Petau trat nach beendigten Universitätsstudien 1605 in den Jesuitenorden ein. Er lehrte an verschiedenen Kollegien desselben, seit 1618 in Paris, wo er 1621 Professor der Theologie wurde.

    Sein Hauptwerk ist "De doctrina temporum" (1627). Hinzu kam als dritter Band das "Uranologion" (1630). Ein Auszug, "Rationarium temporum", diente lange als Lehrbuch für den historischen Unterricht in den Schulen. Oft herausgegeben wurden auch seine "Tabulae chronologicae". Seine "Theologica dogmata" sind für die katholische Betrachtung der Dogmengeschichte grundlegend geworden.

    KALENDERBLATT - 26. Mai

    1521 Kaiser Karl V. erlässt gegen Martin Luther das Wormser Edikt.
    1938 Hitler legt den Grundstein zum Bau des ersten Volkswagenwerks.
    1952 Die Außenminister Dean Acheson (USA), Antony Eden (Großbritannien), Robert Schumann (Frankreich) und Konrad Adenauer (Bundesrepublik Deutschland) unterzeichnen den "Vertrag über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und den drei Westmächten", den Generalvertrag. Durch diesen wird das Besatzungsstatut aufgehoben. Die Bundesrepublik soll "gleichberechtigt in die europäische Gemeinschaft eingegliedert" werden.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!