Demonstrationssportarten

    Aus WISSEN-digital.de

    Sportarten, die bei Olympischen Spielen dem Publikum und den Medien vorgestellt werden, für die es aber keine Medaillen gibt. Die betreffenden Verbände hoffen auf olympische Anerkennung.

    Sommerspiele

    Folgende Sportarten wurden den Zuschauern bei Sommerspielen vorgestellt (in Klammern Austragungsort und -jahr):

    American Football (Los Angeles 1932)

    Australian Football (Melbourne 1956)

    Badminton (München 1972, seit 1992 olympisch)

    Baseball (Stockholm 1912, Berlin 1936, Melbourne 1956, Los Angeles 1984, Seoul 1988, olympisch seit 1992)

    Basketball (St. Louis 1904, olympisch seit 1936)

    Bowling (Seoul 1988)

    Budo, zusammen mit japanischem Ringen, Fechten und Bogenschießen (Tokio 1964)

    Jeu de Paume (Amsterdam 1928, einmal olympisch in London 1908)

    Judo für Frauen (Seoul 1988, olympisch seit 1992)

    Kanurennsport (Paris 1924, olympisch seit 1936)

    Lacrosse (Amsterdam 1928, Los Angeles 1932, London 1948, zweimal olympisch in St. Louis 1904 und in London 1908)

    Pelota (Paris 1924, Mexico City 1968, Barcelona 1992)

    Rollhockey (Barcelona 1992)

    Segelfliegen (Berlin 1936)

    Taekwondo (Seoul 1988, Barcelona 1992, olympisch in Sydney 2000)

    Tennis (Mexico City 1968, Los Angeles 1984, olympisch von 1896 bis 1924 und wieder seit 1988)

    Wasserski (München 1972)

    Winterspiele

    Folgende Sportarten wurden den Zuschauern bei Winterspielen vorgestellt (in Klammern Austragungsort und -jahr):

    Bandy (Oslo 1952)

    Curling (sechsmal zwischen 1924 und 1992, olympisch in Nagano 1998) Freestyle/Skiakrobatik (Calgary 1988, olympisch ab Albertville 1992)

    Hundeschlittenrennen (Lake Placid 1932)

    Militärpatrouille (Chamonix 1924, St. Moritz 1928, Garmisch-Partenkirchen 1936, St. Moritz 1948)

    Short Track (Calgary 1988, olympisch seit 1992)

    Speed-Skifahren (Albertville 1992)

    Winter-Pentathlon (St. Moritz 1948).

    KALENDERBLATT - 29. Mai

    1453 Die Türken erstürmen Konstantinopel, das Tor zu Europa.
    1953 Der neuseeländische Bergsteiger Sir Edmund Hillary und der Sherpa Tenzing Norkay erreichen als erste Menschen den nahezu 8 900 Meter hohen Gipfel des Mount Everest, des höchsten Berges der Welt.
    1974 Israel und Syrien einigen sich auf ein Abkommen zur Truppenentflechtung auf den Golanhöhen und auf eine Waffenruhe.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!