David Wark Griffith

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Regisseur; * 22. Januar 1875 in La Grange, † 23. Juli 1948 in Hollywood

    Nach anfänglichen Versuchen als Theaterschauspieler und -autor ging der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Offizierssohn zum Film. Zunächst spielte er in Nebenrollen, erhielt aber bald die Gelegenheit, selbst Regie zu führen. 1908 war sein Regiedebüt mit "The Adventures of Dollie". Griffith zählt zu den bedeutendsten Stummfilmregisseuren überhaupt. Nachhaltigen Einfluss auf die Filmgeschichte hatte seine neue Drehtechnik: Er verwendete erstmals Großaufnahmen, wechselte innerhalb einer Szene mehrmals die Einstellungen und änderte das Bildformat. Insgesamt drehte Griffith fast 500 Filme verschiedenster Genres; sein wichtigstes Werk ist "Die Geburt einer Nation" (1915), ein Film über den amerikanischen Bürgerkrieg.

    Filme (Auswahl)

    1908 - The Adventures of Dollie (Regie)

    1915 - Die Geburt einer Nation (The Birth of an Nation, Buch, Regie und Produzent)

    1916 - Intolerance (Buch, Regie und Produzent)

    1919 - Gebrochene Blüten (Broken Blossons, Buch, Regie und Produzent)

    1922 - Zwei Waisen im Sturm (Orphons of the Storm, Regie und Produzent)

    1922 - Sally vom Jahrmarkt (Sally of the Sawdust, Regie)

    1940 - Tumak, der Herr des Urwalds (The Cave Dwellers, Regie)

    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!