David M. Lee

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Physiker; * 20. Januar 1931 in Rye, New York

    1996 zusammen mit D.D. Osheroff und R.C. Richardson Nobelpreis für Physik für die Entdeckung der Superfluidität in Helium-3.

    Rein theoretisch wurde angenommen, dass die Superfluidität (widerstandsloser Fluss) bei Helium-3 auf Grund seiner ungeraden Teilchenanzahl nicht möglich wäre, jedoch konnten Lee und Kollegen diesen Zustand bei einer Temperatur von rund 2 Millikelvin nachweisen. Diese Temperatur ist notwendig, damit alle Atome und Moleküle den selben Quantenzustand besitzen und die Reibung in der Quantenflüssigkeit verschwindet.

    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!