Datenverarbeitung

    Aus WISSEN-digital.de

    das Erfassen, Speichern, Übertragen und Auswerten (Ordnen, Umformen) großer Datenmengen für ökonomische, technologische, administrative, wissenschaftliche und andere Aufgaben.

    Der Begriff wird heute zumeist im Sinne der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) gebraucht, wobei zur Be- und Verarbeitung nicht nur elektronische Prinzipien zur Anwendung kommen, sondern auch zunehmend optische bzw. optoelektronische Prinzipien.

    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!