Darmstadt

    Aus WISSEN-digital.de

    Mathildenhöhe in Darmstadt

    kreisfreie Stadt in Hessen; ca. 137 000 Einwohner.

    Residenzschloss mit Schlossmuseum, Technische Universität, Fachhochschulen; Industriestandort, Eisen- und Metallgießereien, Maschinenbau, chemische Fabriken, Verlags- und Kunstgewerbe.

    Kunst und Kultur

    Russische Kapelle in Darmstadt

    Nachdem Darmstadt 1567 Residenzstadt der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt geworden war, entstanden zahlreiche Neubauten (unter anderem das Jagdschloss Kranichstein). 1711 wurde das Operntheater eröffnet. 1822 bis 1827 entstand die von Georg Moller nach dem Vorbild des Pantheon in Rom entworfene St. Ludwigskirche. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde in Darmstadt die "Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe" gegründet. Darmstadt ist Sitz der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, die den Georg-Büchner-Preis verleiht.

    Geschichte

    Darmstadt wurde Ende des 11. Jh.s erstmals erwähnt, die 1937 eingemeindeten Siedlungen Eberstadt und Arheilgen wurden aber schon im 8. und 9. Jh. in Urkunden genannt. 1330 erhielt Darmstadt die Stadtrechte, 1567 wurde es zur Residenzstadt der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.