Darmgeschwüre

    Aus WISSEN-digital.de

    sie sind die Folge entzündlicher, eitriger oder krebsiger Erkrankungen des Darmes. Zuweilen entstehen sie auch, wenn sich Fremdkörper in die Darmschleimhaut einbohren, bei Vitaminmangel (Pellagra, Skorbut) oder bei allgemeiner Schleimhautrückbildung, wie sie bei schwerer Blutarmut entsteht. Bei Typhus und Tuberkolose treten sie im Dünndarm auf, wenn infizierte Lymphknoten durchbrechen. Bei Dysenterie (Ruhr) und Colitis ulcerosa entstehen zahlreiche Geschwüre in der Schleimhaut des Dickdarmes, die sehr schmerzhaft sind.

    Darmgeschwüre des Zwölffingerdarmes rechnet man zu den Magengeschwüren, da sie noch durch die Salzsäure verursacht werden. Darmgeschwüre werden durch die Darmblutung erkannt. Sie können in den Bauchraum durchbrechen und erzeugen dann eine Bauchfellentzündung.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.