Daniel Czepko von Reigersfeld

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Staatsmann und Schriftsteller; * 23. September 1605 in Koischwitz, † 8. September 1660 in Wohlau

    Er ist der Erbauer der Friedenskirche von Schweidnitz. Nach dem Dreißigjährigen Krieg trat er in den Dienst der Herzöge von Brieg und wurde in den Adelsstand erhoben.

    Czepkos literarisches Werk war lange Zeit nur in kleinen Kreisen bekannt und wurde nur handschriftlich weitergegeben. Erst im 20. Jahrhundert ist der größte Teil seiner Manuskripte an die Öffentlichkeit gekommen. Seine literarische Bedeutung liegt vor allem in seinen Epigrammen, die versuchen, mystische religiöse Erlebnisse darzustellen. Gerade hier ist er ein Vorläufer von Angelus Silesius.

    KALENDERBLATT - 28. Februar

    1933 Nach dem Reichstagsbrand erlässt Reichspräsident Hindenburg die "Notverordnung zum Schutz von Volk und Staat", durch die alle Grundrechte der Verfassung aufgehoben werden.
    1986 Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme wird von unbekannten Tätern in Stockholm auf offener Straße erschossen.
    1993 Die US-Luftwaffe startet den Abwurf von Hilfsgütern für die Bevölkerung in Ostbosnien.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!