Danakil

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Afar;

    den Galla verwandtes osthamitisches Hirten- und Fischervolk in den Küstengebieten des Roten Meeres (Eritrea, Dschibuti und Somalia). Das Volk der Danakil umfasst etwa 200 000 Menschen. Die Danakil sind Muslime; sie gehören der kuschitischen Sprachfamilie an.

    Die Danakil sind ein Nomadenvolk. Sie halten v.a. Ziegen und Kamele. Der inzwischen stark zurückgegangene Karawanenhandel spielte eine wichtige Rolle für dieses Volk. Die Danakil haben eine gesellschaftliche Unterteilung in Asaimara, die eine Art adelige Oberschicht darstellen, und Adoimara, die den Asaimara untergeordnet sind. Von grundlegender Bedeutung sind die Familienclans, wobei sich die Familien der Adoimara und der Asaimara normalerweise nicht vermischen. Bei den islamischen Danakil sind Reste einer archaischen "Töterverehrung" erhalten geblieben: Berühmten "Tötern" wurden Denkmäler gesetzt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.