Dan Flavin

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Künstler; * 1. April 1933 in New York, † 29. November 1996 in Riverhead, New York

    Der Licht- und Environment-Künstler zählt zu den bedeutendsten Vertretern der Minimal Art. Er schuf Objekte, welche die elementaren Bedingungen von Raum und Licht klarstellen sollen. Aus Leuchtröhren baute Flavin beispielsweise in Museumsräumen Barrieren aus Licht; ihre Wirkung erreichen Flavins Objekte nicht nur durch die streng geometrische Anordnung, sie verwandeln auch die Umgebung in einen "Lichtraum".

    Hauptwerke: "Fluoreszierende Lichtplastik" (1964, Sammlung Ludwig, Wallraf-Richartz-Museum Köln), „Ursula’s One and Two Picture 1/3” (1964, Guggenheim Museum New York), "An Artificial Barrier of Green Fluorescent Light" (1968/69, New York, Leo Castelli Gallery).

    KALENDERBLATT - 4. Dezember

    1154 Der englische Kardinal Nicholas Breakspeare wird zum Papst Hadrian IV. gekrönt.
    1948 Nachdem im April über 1 000 Studenten für ihre Gründung demonstriert haben, wird die Freie Universität Berlin im Westteil der Stadt gegründet.
    1976 Der Staatspräsident der Zentralafrikanischen Republik, Jean Bedel Bokassa, lässt sich zum Kaiser ausrufen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!