Dampfbad

    Aus WISSEN-digital.de

    ein Schwitzbad, bei dem eine mit Wasserdampf gesättigte oder übersättigte Luft von mindestens 37,5 °C, steigend bis zu 60 °C, auf den ganzen Körper einschließlich des Kopfes einwirkt, was die Haut stärker durchblutet, den Stoffwechsel steigert und allgemein den Körper zum Schwitzen bringt. Dampfbäder werden auch zum Inhalieren angewendet, etwa bei Erkrankungen der oberen Atemwege ("Kamillen-Dampfbad").

    KALENDERBLATT - 1. März

    1074 Erste Kreuzzugsgedanken durch die Aufforderung des Papstes Gregor VII. zum heiligen Krieg, um das von Türken bedrohte Konstantinopel zu schützen.
    1815 Napoleon bricht aus seinem Exil in Elba aus und landet in Cannes.
    1900 Die Samoa-Insel Upolu wird deutsche Kolonie.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!