Czeslaw Milosz

    Aus WISSEN-digital.de

    polnischer Schriftsteller; * 30. Juni 1911 in Seteiniai (Litauen), † 14. August 2004 in Krakau

    Milosz, gebürtiger Litauer, war 1951 aus Polen emigriert, lebte zunächst in Paris und lehrte von 1960 bis 1978 slawische Sprachen und Literatur an der Universität Berkeley in Kalifornien. Er erhielt für sein dichterisches Werk 1980 den Nobelpreis für Literatur.

    Vor allem seine Lyrik wurde über einen engeren Kreis hinaus berühmt, aber auch die Romane von Milosz wurden in andere Sprachen übersetzt, z.B. "Tal der Issa" (1955). Hinzu kommen Essays ("Verführtes Denken", 1953, u.a.), die seinen Namen international bekannt machten.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.