Czeslaw Milosz

    Aus WISSEN-digital.de

    polnischer Schriftsteller; * 30. Juni 1911 in Seteiniai (Litauen), † 14. August 2004 in Krakau

    Milosz, gebürtiger Litauer, war 1951 aus Polen emigriert, lebte zunächst in Paris und lehrte von 1960 bis 1978 slawische Sprachen und Literatur an der Universität Berkeley in Kalifornien. Er erhielt für sein dichterisches Werk 1980 den Nobelpreis für Literatur.

    Vor allem seine Lyrik wurde über einen engeren Kreis hinaus berühmt, aber auch die Romane von Milosz wurden in andere Sprachen übersetzt, z.B. "Tal der Issa" (1955). Hinzu kommen Essays ("Verführtes Denken", 1953, u.a.), die seinen Namen international bekannt machten.

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!