Curd Jürgens

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schauspieler; * 13. Dezember 1915 in München, † 18. Juni 1982 in Wien

    gehörte mehrere Jahrzehnte dem Ensemble des Wiener Burgtheaters an. Curd Jürgens erlangte nach dem Zweiten Weltkrieg als einer der wenigen deutschen Schauspieler internationalen Ruhm. Sein Durchbruch gelang ihm 1955 in einer Verfilmung von C. Zuckmayers "Des Teufels General". Jürgens stellte vor allem Frauenhelden und Draufgänger dar.

    Filme (Auswahl)

    1935 - Königswalzer

    1955 - Des Teufels General

    1955 - Die Ratten

    1955 - Die Helden sind müde (Les heros sont fatigues)

    1968 - Luftschlacht um England (The Battle of Britain)

    1973 - In der Schlinge des Teufels (The Vault of Horror)

    1977 - Der Spion, der mich liebte (The Spy Who Loved Me)

    1981 - Killer sind immer unterwegs (Teheran 43)

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!