Curare

    Aus WISSEN-digital.de

    (spanisch-indianisch) auch: Kurare;

    Sammelbezeichnung für verschiedene Pfeilgifte südamerikanischer Indianer, welche Gemische hoch wirksamer Alkaloide (Tubocurarin, Maracurarin, Toxiferin, C-Curarin, C-Calebassin und andere) aus Strychnosegewächsen darstellen. Es blockiert die Nervenerregung und führt in kürzester Zeit zur Lähmung von Bewegungs- und Atmungsmuskulatur. Es wird von Indianern zur Jagd benutzt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.