Crazy Horse

    Aus WISSEN-digital.de

    Häuptling der Cheyenne; * um 1842 am Rapid Creek, † 5. September 1877 in Fort Robinson, Nebraska

    eigentlich: Tashunka Witko;

    Crazy Horse und Sitting Bull gehörten zu den wichtigsten Symbolfiguren des indianischen Widerstandes gegen die Weißen im 19. Jh. Unter ihrer Führung gelang den Sioux und einigen mit ihnen verbündeten Stämmen der Sieg gegen General Custer am Little Bighorn (25. Juni 1876). Bereits ein Jahr später aber sah sich Crazy Horse gezwungen, den Widerstand aufzugeben und in die Reservation zu gehen. Bei seiner Verhaftung wurde er ermordet.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!