Cosmas Damian Asam

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler, Stuckator und Baumeister; * 28. September 1686 in Benediktbeuern, † 10. Mai 1739 in München

    Deckenmalerei in der Abteikirche Weingarten; Cosmas Damian Asam

    Cosmas Damian Asam ist einer der bedeutendsten Meister der Deckenmalerei des Spätbarock.

    Er war der Sohn des Malers Hans Georg Asam, bei dem er seine Ausbildung erhielt. Zusammen mit seinem Bruder Egid Quirin Asam zog Cosmas Damian Asam 1711 nach Rom, wo er die Werke der großen italienischen Deckenmaler kennen lernte, darunter die von Michelangelo, Pietro da Cortona und Andrea Pozzo. 1714 kehrten die Brüder nach Deutschland zurück.

    Meist war Asam gemeinsam mit seinem Bruder tätig, dabei entstanden in kongenialem Zusammenwirken von Architektur, Malerei und Bildhauerei ihre bedeutendsten Werke. Die Brüder gehörten zu den gefragtesten Künstlern ihrer Zeit. Ihre Bauten stehen in Bayern, Baden, Schwaben wie auch in Tirol, der Schweiz, Böhmen und Schlesien.

    »Triumph Apolls«; Deckengemälde von Cosmas Damian Asam in Schloss Alteglofsheim

    Die größeren Freskenprojekte entstanden in Zusammenarbeit mit einer großen Werkstatt. Zu Asams Schülern gehörten unter anderem Matthäus Günther, Johann Adam Müller und Johann Adam Schöpf.

    Werke: Fresken in der Klosterkirche Aldersbach (nach 1720), Weltenburg (1721), in der Wallfahrtskirche Maria Einsiedeln (Schweiz, 1724-26), in der ehemaligen Kirche Maria de Viktoria in Ingolstadt (1736). Weitere Fresken in Schloss Schleißheim (1721), Alteglofsheim (1730) und Mannheim (1729-31) u.a.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.