Common-Law

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "Gemeines Recht")

    1. das anglo-amerikanische Rechtssystem im Unterschied zum römischen Recht und seinen Tochterrechten auf dem europäischen Kontinent und in Lateinamerika (Civil-Law).

    2. im engeren Sinne das zentralisierte, für ganz England gültige Recht, wie es sich seit Wilhelm dem Eroberer durch die Königsrechte gegen die lokal beschränkten Gewohnheitsrechte und Sonderrechte eigenen Ursprungs durchsetzte.

    3. das englische Gewohnheitsrecht; ihm liegen Sitten, Bräuche und Traditionen zugrunde, im Unterschied zum gesetzlichen, vom Parlament erlassenen Recht (Statute-Law) und dem Fallrecht (Case-Law).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.