Clifford G. Shull

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Physiker; * 23. September 1915 in Pittsburgh, Pennsylvania, † 31. März 2001 in Medford, Massachusetts

    Professur in Cambridge (Massachusetts). 1994 erhielt Shull zusammen mit Bertram Brockhouse den Nobelpreis für Physik für die Entwicklung der Neutronen-Diffraktions-Technik. Shull entwickelte eine Technik, um mit Neutronenstrahlen Wasserstoffatome lokalisieren zu können, da diese Hauptbestandteil organischer Verbindungen sind und mit Elektronen- bzw. Röntgenstrahlen nicht zu orten sind. Dazu entwickelte er einen Monochromator, um den benötigten Neutronenstrahl zu erzeugen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.