Clemens Holzmeister

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Architekt; * 27. März 1886 in Fulpmes, Tirol, † 12. Juni 1983 in Hallein

    Der seit 1924 an der Wiener Kunstakademie tätige Architekt emigrierte 1938 in die Türkei; von 1940 bis 1949 lehrte er an der Technischen Hochschule in Istanbul und entwarf zahlreiche Staatsgebäude. 1954 kehrte er an die Wiener Akademie zurück.

    Holzmeister überwand in seinen Bauwerken den Historismus und übte damit eine starke Wirkung auf die moderne österreichische Architektur aus; zu seinen bedeutendsten Schülern gehörte H. Hollein.

    Werke: Festspielhaus in Salzburg (1926, Erweiterungsbau 1957/58), Krematorium in Wien (1927).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.