Clara Viebig

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Schriftstellerin; * 17. Juli 1860 in Trier, † 31. Juli 1952 in Berlin

    Clara Viebig wird dem Naturalismus zugerechnet. Sie schrieb gesellschaftskritische Romane und Erzählungen, die vorwiegend in der Eifel oder in Berlin spielen. 1937 emigrierte sie nach Brasilien, wo sie bis 1945 blieb.

    Werke: "Das Weiberdorf" (1900), "Das schlafende Heer" (1904), "Das Kreuz im Venn" (1908), "Unter dem Freiheitsbaum" (1922) u.a.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.