Chromatophoren

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Farbstoffzellen bei Tieren, die eine Farbänderung und damit eine Anpassung an die Umwelt erlauben z.B. beim Chamäleon und einer Reihe von Tiefseefischen.
    1. plasmatische Organe (Plastiden) der Pflanzenzellen, mit Farbstoff durchtränkt; Vermehrung durch Teilung. Arten von Chromatophoren: Leukoplasten, farblose oder grüne Körperchen (Stärkebildner); Chloroplasten (Chlorophyllkörner); Chromoplasten, Träger der gelben und orangeroten Färbung an Blumenblättern und Früchten, enthalten das gelbe Xantophyll und Carotin.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.