Christine von Schweden

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedische Königin; * 17. Dezember 1626 in Stockholm, † 19. April 1689 in Rom


    An ihrem 18. Geburtstag übernahm Christine, die Tochter Gustav Adolfs, 1644 die Regierung. Nach zehn Jahren dankte sie am 16. Juni 1654 zu Gunsten ihres Vetters Karl Gustav von Pfalz-Zweibrücken ab, verließ Schweden und trat zum katholischen Glauben über. 35 Jahre ihres Lebens verbrachte sie im Exil, zuletzt im Palazzo Riario in Rom. Christine widmete sich von 1668 bis zu ihrem Tod 1689 ihren künstlerischen und wissenschaftlichen Neigungen in Rom.

    Kalenderblatt - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.