Christian X. (Dänemark)

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer König; * 26. September 1870 in Charlottenlund, † 20. April 1947 in Kopenhagen

    Die Regierungszeit von Christian X. währte von 1912 bis 1947. 1915 wurde Dänemark mit seiner Zustimmung in eine konstitutionelle Monarchie umgewandelt. Durch die neue Verfassung erhielten nun auch die Frauen das Wahlrecht. Christian blieb beim deutschen Einmarsch 1940 im Land und wurde zu einem Symbol des Protestes gegen die deutsche Besatzung. 1944 wurde die Republik Island (Eigenständigkeit bereits seit 1918) gegründet und Christian gab den Titel eines Königs von Island auf.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!