Christian Gotthilf Salzmann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Pädagoge und Theologe; * 1. Juni 1744 in Sömmerda, † 31. Oktober 1811 in Schnepfenthal

    Von 1772 an befasste sich Salzmann als Diakon an der Andreaskirche in Erfurt mit der Kindererziehung. 1781 berief ihn Basedow an das "Philanthropinum" nach Dessau als Religionslehrer und Leiter des Gottesdienstes. Auf dem Gut Schnepfenthal bei Walthershausen gründete Salzmann 1784 mithilfe von Herzog Ernst II. von Gotha ein eigenes philanthropisches Lehrinstitut.

    Salzmann betätigte sich auch als Schriftsteller, er schrieb z.B. den Erziehungsroman "Konrad Kiefer". Außerdem verfasste er viele pädagogische Schriften.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.