Chrétien Guillaume de Lamoignon de Malesherbes

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Minister; * 5. Dezember 1721 in Paris, † 22. April 1794 in Paris

    Malesherbes wurde 1745 Parlamentsrat und 1750 Präsident bei der Steuerkammer des französischen Königs. 1774 von Ludwig XVI. mit dem Ministerium des Innern betraut, versuchte er mit Finanzminister Turgot die gründliche Reform des Staatswesens, nahm jedoch, als infolge der Ränke der verletzten Privilegierten Turgot am 12. Mai 1776 seine Entlassung erhielt, gleichfalls seinen Abschied und widmete sich nun naturhistorischen Studien.

    Im Prozess Ludwigs XVI. vor dem Konvent erbot er sich unaufgefordert als dessen Verteidiger, wurde aber an der Haltung seiner Rede verhindert. Im Dezember 1793 wurde er mit seiner ganzen Familie angeklagt, sich in eine Verschwörung gegen die Republik eingelassen zu haben. 1794 wurde er guillotiniert.

    KALENDERBLATT - 16. September

    1180 Die Wittelsbacher erhalten das Herzogtum Bayern von Kaiser Friedrich Barbarossa.
    1770 "Die Fischerinnen", eine Oper von Joseph Haydn, wird in Gisenstadt uraufgeführt.
    1917 In Russland wird die Republik ausgerufen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!