Chihuahua (Tiere)

    Aus WISSEN-digital.de

    Ursprungsland: Mexiko.

    Der Chihuahua gilt als der kleinste Hund der Welt. Er wird durchschnittlich nur bis zu zwei Kilogramm schwer. Man vermutet, dass die Hunderasse durch in China durchgeführte Kreuzungen entstanden ist und erst später nach Mexiko eingeführt wurde. Der kleine Hund ist aber nach der nordmexikanischen Stadt benannt, in der er zum ersten Mal dokumentiert wurde.

    Chihuahuas haben entweder kurzes oder langes Fell, das farblich die unterschiedlichsten Schattierungen aufweisen kann.

    Der elegante Hund mit dem ruhigen, verspielten Wesen eignet sich ideal als Begleithund, besonders für ältere Menschen.

    Systematik

    Begleithunderasse aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.