Chauvinismus

    Aus WISSEN-digital.de

    1. übersteigerter und fanatischer Nationalismus. Der Begriff Chauvinismus ist von dem Namen des französischen Grenadiers N. Chauvin abgeleitet, der Kaiser Napoleon auch nach dessen Niederlage noch mit glühender Begeisterung anhing (Lustspiele von Scribe und Cigniard). Chauvinismus beinhaltet oft die Nichtanerkennung der Leistungen anderer Nationen und führt als übersteigerter Vaterlandsstolz zu Aggressionen gegen andere Staaten (Nationalsozialismus).
    2. übersteigertes männliches Selbstwertgefühl; Frauen missachtende, männliche Selbstgefälligkeit.

    Kalenderblatt - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.