Casablanca-Staaten

    Aus WISSEN-digital.de

    Gruppe afrikanischer Staaten (Ghana, Guinea, Mali, Marokko, Vereinigte Arabische Emirate und die algerische Exilregierung), die 1961 in Casablanca über ein gemeinsames militärisches Oberkommando und eine "Afrikanische Charta" konferierten. Sie vertraten die Forderung nach sofortiger Unabhängigkeit aller afrikanischen Völker. Die Vereinigung der Casablanca-Staaten löste sich 1963 mit der Bildung der "Organization of African Unity" (OAU) wieder auf.

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!