Carl von Marr

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler; * 14. Februar 1858 in Milwaukee, † 10. Juli 1936 in München

    Nach kurzen Studienaufenthalten in Weimar und bis 1875 in Berlin, wo K. Gussow sein Lehrer war, wechselte Marr 1877 nach München über, um bei W. von Lindenschmit, G. von Max und O. Seitz zu studieren.1881 kehrte er nach Amerika zurück, ohne dort Resonanz zu finden, so dass Marr sich 1882 wiederum nach München begab, das bis auf einige erneute Reisen in die amerikanische Heimat sein fester Wohnsitz blieb.

    1890 bis 1924 bekleidete Marr eine Professur an der Akademie, deren Direktor er ab 1919 war. Seit 1915 war er Präsident der Münchener Künstlergenossenschaft; er leitete die Glaspalast-Ausstellungen und wurde 1909 geadelt.

    Marr hatte als Historienmaler begonnen, sich jedoch früh mit den Errungenschaften des so genannten deutschen Impressionismus vertraut gemacht.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".