Carl von Marr

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler; * 14. Februar 1858 in Milwaukee, † 10. Juli 1936 in München

    Nach kurzen Studienaufenthalten in Weimar und bis 1875 in Berlin, wo K. Gussow sein Lehrer war, wechselte Marr 1877 nach München über, um bei W. von Lindenschmit, G. von Max und O. Seitz zu studieren.1881 kehrte er nach Amerika zurück, ohne dort Resonanz zu finden, so dass Marr sich 1882 wiederum nach München begab, das bis auf einige erneute Reisen in die amerikanische Heimat sein fester Wohnsitz blieb.

    1890 bis 1924 bekleidete Marr eine Professur an der Akademie, deren Direktor er ab 1919 war. Seit 1915 war er Präsident der Münchener Künstlergenossenschaft; er leitete die Glaspalast-Ausstellungen und wurde 1909 geadelt.

    Marr hatte als Historienmaler begonnen, sich jedoch früh mit den Errungenschaften des so genannten deutschen Impressionismus vertraut gemacht.

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!