Carl Peters

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 27. September 1856 in Neuhaus, † 10. September 1918 in Woltorf (Peine)

    In Berlin studierte Peters Geschichte, Geografie, Staatswissenschaften und Philosophie. Er gründete 1884 die Gesellschaft für deutsche Kolonisation, die auf seine Initiative ohne Unterstützung des Reiches Usagara, Usegula, Nguru und Ukami erwarb. 1885 wurden die Gebiete als Kolonie Deutsch-Ostafrika unter den Schutz des Reiches gestellt. Im Oktober 1886 begleitete Peters auf Bismarcks Anordnung den Geheimrat Dr. Krauel zu Verhandlungen über die Abgrenzung des beiderseitigen Einflussgebiets nach England. England erkannte das spätere Deutsch-Ostafrika als deutschen Besitz an, während Deutschland sich verpflichtete, nördlich der Linie Victoriasee-Tanamündung den Engländern nicht entgegenzutreten. 1888 unternahm Peters einen Zug zur Befreiung Emin-Paschas, den aber bereits Stanley befreit hatte. 1891 wurde Peters Reichskommissar von Deutsch-Ostafrika. Er wurde 1897 seiner Regierungsgeschäfte in Ostafrika enthoben, erfuhr aber 1914 in Deutschland seine Rechtfertigung.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!