Carl Gustav von Rosen

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Flieger; * 19. August 1909, † 14. Juli 1977

    Als Italien 1935 in Abessinien einfiel, betätigte von Rosen sich als Rettungsflieger. Im finnisch-sowjetischen Winterkrieg flog er 1939 Kampfeinsätze gegen die vorrückenden Russen. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging er nach Äthiopien. Als Oberst sollte er die Luftwaffe des Kaisers aufbauen. Er brauchte zehn Jahre dafür. Im Alter von 59 Jahren startete er noch einmal zu Bombenflügen für Biafra, das gegen Nigeria um die Unabhängigkeit kämpfte. Er überlebte Abstürze und Jägerangriffe. Als von Rosen aber wenig später wieder in Äthiopien arbeitete und Hilfssendungen für Flüchtlinge organisierte, wurde er das Opfer eines Attentats.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.