Candlestick-Chart

    Aus WISSEN-digital.de

    Obwohl die Japaner diese Chart- und Analysetechnik schon lange einsetzen, wurde sie im Westen erst in den letzten Jahren bekannt. Die Bezeichnung "Candlesticks" (englisch: Leuchter) bezieht sich eigentlich auf zwei verschiedene, aber verwandte Gegenstände. Zunächst einmal, und das ist der bekanntere Aspekt, handelt es sich um eine Darstellungsweise von Aktien- und Futures-Kursen zum Zweck der Chartanalyse. Zum anderen ist es die Kunst, bestimmte Abfolgen von Kerzen in definierten und geprüften Kombinationen zu identifizieren. Beide Techniken können sowohl unabhängig voneinander als auch gemeinsam benutzt werden.

    Die Darstellungen von Marktdaten in Kerzenform verwenden die gleichen Daten, die für normale Balkencharts erhältlich sind: Eröffnungs-, Hoch-,Tief- und Schlusskurse.

    Eröffnungs- und Schlusskurs werden in einem Rechteck dargestellt (Körper der Kerze). Ist der Eröffnungskurs höher als der Schlusskurs, wird das Rechteck ausgefüllt. Im umgekehrten Fall bleibt das Rechteck weiß. So kommt es zur Unterscheidung zwischen schwarzen und weißen Kerzen. Während weiße Kerzen für steigende Kurse stehen, bedeuten schwarze Kerzen fallende Kurse. Die Dochte an den Kerzen, die oben und unten angebracht sind, zeigen die Höchst- bzw. Tiefstkurse.

    Vergleiche auch Balken-Chart



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.