Camille Saint-Saëns

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Komponist; * 9. Oktober 1835 in Paris, † 16. Dezember 1921 in Algier

    Camille Saint-Saëns

    Sohn eines Ministerialbeamten, erregte schon als Klavier spielendes Wunderkind Aufsehen und erwarb seine Kenntnisse weitgehend als Autodidakt. 1853 Orgellehrer und Organist an der Madeleine in Paris, seit 1877 lebte er als freischaffender Künstler, ging häufig als Pianist und Dirigent auf Tourneen und galt als hervorragender Interpret der Werke W.A. Mozarts, L. van Beethovens, F. Liszts und R. Wagners. Durch die Vermittlung Liszts wurden wichtige Werke von Saint-Saëns wie seine bekannteste Oper "Samson et Dalila" und Klavierkonzerte zunächst in Deutschland aufgeführt.

    Den französischen Neuklassizisten unter den Komponisten zugehörig, wandte er sich in Schriften gegen den Wagnerismus und den Impressionismus. Während seine ersten Instrumentalwerke noch den Einfluss R. Schumanns erkennen lassen, entwickelte er sich schon bald stilistisch ganz eigenständig und schuf klare Formen und dichte Motivbezüge, was ihm den Vorwurf, allzu akademisch zu komponieren, einbrachte.

    Werke: 13 Opern, 3 Symphonien (1. Es-Dur, op. 2, 1853; 2. a-Moll, op. 55, 1859/60; 3. c-Moll, op. 78, "Orgelsymphonie", 1885/86), "Danse macabre", op. 40 für Orchester (1871), "Le carnaval des animaux" für Streichquintett und Instrumente, o.op. (1886), 5 Klavierkonzerte (Nr. 1 D-Dur, op. 17, 1858; 2. g-Moll, op. 22, 1868; 3. Es-Dur, op. 29, 1869; 4. c-Moll, op. 44, 1875; 5. F-Dur, op. 103, 1896), 3 Violinkonzerte (1. A-Dur, op. 20, 1866; 2. C-Dur, op. 58, 1858; 3. h-Moll, op. 61, 1880), Introduktion und Rondo capriccioso für Violine und Orchester, op. 28 (1863, für P. de Sarasate), 2 Violoncellokonzerte (1. a-Moll, op. 33, 1872; 2. d-Moll, op. 119, 1902); Messe solennelle, op. 4 (1856), Requiem, op. 54 (1878), "Oratorio de Noël", op. 12 (1863), weitere geistliche Musik, Kammermusik für verschiedenste Besetzungen, Orchesterlieder, Lieder u.a.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.