Camille Pissarro

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Grafiker und Maler; * 10. Juli 1830 in Saint-Thomas, Antillen, † 13. November 1903 in Paris

    Vertreter des französischen Impressionismus. Pissarro kam 1855 nach Paris, wo er sich Corot und der Schule von Barbizon anschloss. Später lernte er Manet und Monet kennen und wurde ihr Mitstreiter in den Entdeckungen des Impressionismus.

    Mit Monet und Sisley gehörte er zu den ersten impressionistischen Landschaftsmalern. Anfänglich schuf er auch Interieurs und Stillleben aus dem bäuerlichen Leben, später wandte er sich ganz der Landschaft zu, seine Palette hellte sich mehr und mehr auf. Wahrscheinlich war die Berührung mit der Kunst von J. Constable - die er anlässlich einer Englandreise kennen lernte - nicht ohne Einfluss auf ihn. In den 1880er Jahren geriet er vorübergehend unter den Einfluss der pointillistischen Malweise Seurats.

    1893 begann er seine Serien von Straßenbildern aus Paris, Rouen und anderen französischen Städten. Pissarro schuf hervorragende Aquarelle, Radierungen und Lithografien.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. Oktober

    1815 Ankunft Napoleons I. am Ort seiner zweiten und endgültigen Verbannung, der Insel St. Helena im mittleren Atlantik.
    1894 Verhaftung des französischen jüdischen Hauptmanns Alfred Dreyfus unter Anklage des Hochverrats. Die Affäre um ihn führt zu schweren Erschütterungen der Dritten Republik.
    1923 Die deutsche Reichsregierung ergreift erste Maßnahmen zur Überwindung der Inflation, nachdem auf den Devisenbörsen ein Dollar vier Milliarden Mark kostet.