Camille Desmoulins

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Revolutionär; * 2. März 1760 in Guise, Picardie, † 5. April 1794 in Paris

    Desmoulins war Anwalt in Paris und vertrat mit glühender Begeisterung die Ideale der Revolution, Freiheit und Gleichheit. Im Palais Royal hielt er feurige Reden an die Menge. In seinem Journal "Révolutions de France et de Brabant" nannte er sich den "Procureur général de la lanterne" und erklärte offen, dass die Volkssouveränität die einzige Verfassungsart sei, die der französischen Nation gezieme. 1789 rief er zum Sturm auf die Bastille auf. Desmoulins war 1790 Mitbegründer des Klubs der Cordeliers, der "Strickträger".

    Mit Danton leitete er den Tuileriensturm am 10. August 1792 und war zusammen mit ihm für die Septembermorde verantwortlich. Von der Pariser Gemeinde wurde er 1792 in den Nationalkonvent gewählt. Obgleich der Bergpartei angehörig, suchte er mit Danton auf eine Versöhnung der Parteien hinzuwirken und die Girondisten zu retten. In demselben Sinne gab er im Januar 1794 seinen "Vieux Cordelier" heraus, ein Blatt voll Geist, Witz und beißender Satire, in dem er die Tyrannei der Schreckensmänner schilderte und zur wahren Freiheit, zur Mäßigung und vernünftigen Handhabung der Gesetze aufforderte. Deshalb ließ Robespierre am 31. März 1794 Desmoulins zusammen mit Danton verhaften und am 5. April 1794 hinrichten.

    KALENDERBLATT - 7. Mai

    1915 Der britische Passagierdampfer "Lusitania" sinkt, nachdem er von einem deutschen U-Boot torpediert wurde. 1 198 Menschen ertrinken.
    1939 Das faschistische Italien erklärt sich bereit, ein Militärbündnis mit Deutschland abzuschließen.
    1951 Die UdSSR wird in das Internationale Olympische Komitee (IOC) aufgenommen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!