COM

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Abk. für: Communication Port, auch: COM-Port;

    logischer Gerätename der seriellen Schnittstellen (COM 1, COM 2, COM 3, COM 4) des PC. Meist besitzt ein PC zwei solcher Schnittstellen, an denen Peripheriegeräte wie Mäuse bzw. Modems betrieben werden. Mit COM 1 wird in der Regel die Maus verbunden, COM 2 ist eine typische Modem-Schnittstelle. Der Computer verwaltet die Maus in diesem Fall als COM 1 und das Modem als COM 2.

    1. Abk. für: Component Object Model,

    von Digital Equipment Corporation und Microsoft definierter Standard für die Kommunikation und Steuerung von Softwarekomponenten, einer als Objekt-Einbettungstechnik bezeichneten Spezifikation, die die Interaktion, den Aufbau und die Identifikation binärer Objekte regelt. Er wird z.B. bei OLE 2.0 und bei ActiveX benutzt. COM ist unabhängig von Programmiersprachen. Siehe auch DCOM.

    KALENDERBLATT - 9. Mai

    1976 Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof wird in ihrer Zelle in Stuttgart-Stammheim tot aufgefunden. Meinhof beging während des Prozesses gegen sie und andere Mitglieder der Gruppe Selbstmord. Andreas Baader, der wie sie an der Gründung der Baader-Meinhof-Gruppe mitwirkte, nimmt sich im Oktober 1977 im selben Gefängnis das Leben.
    1993 In Paraguay geht bei den ersten demokratischen Wahlen seit der Gründung des Staats die Colorado-Partei als Sieger hervor. Juan Carlos Wasmosy Monti wird neuer Staats- und Regierungschef.
    1994 Nelson Mandela, seit 1991 Vorsitzender des ANC, wird zum ersten schwarzen Staatsoberhaupt und Regierungschef Südafrikas gewählt. Die Amtszeit des Friedensnobelpreisträgers dauert bis 1999 an.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!