C.W. Ceram

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 20. Januar 1915 in Berlin, † 12. April 1972 in Hamburg; eigentlich: Kurt W. Marek;

    Datei:CERA0049.jpg
    C. W. Ceram; Erfolgstitel

    das Pseudonym hatte er gewählt, weil die Gattung Literatur, die er nach dem Zweiten Weltkrieg schuf, noch nicht die Anerkennung der Literaten-Gemeinde gefunden hatte: Ceram war einer der ersten Autoren, die sich mit dem Verfassen von populärwissenschaftlichen Büchern beschäftigten: Sein erstes Buch hatte den Titel "Roman der Archäologie". Als man es in "Götter, Gräber und Gelehrte" umbenannte, wurde es ein Weltbestseller.

    Nach seiner Rückkehr aus den USA, in die er 1954 ausgewandert war, konnte C. W. Ceram kurz vor seinem Tod einen zweiten Welterfolg landen: "Der erste Amerikaner", hinter dem sich die Geschichte der indianischen Kulturen Nordamerikas verbirgt.

    KALENDERBLATT - 9. Mai

    1976 Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof wird in ihrer Zelle in Stuttgart-Stammheim tot aufgefunden. Meinhof beging während des Prozesses gegen sie und andere Mitglieder der Gruppe Selbstmord. Andreas Baader, der wie sie an der Gründung der Baader-Meinhof-Gruppe mitwirkte, nimmt sich im Oktober 1977 im selben Gefängnis das Leben.
    1993 In Paraguay geht bei den ersten demokratischen Wahlen seit der Gründung des Staats die Colorado-Partei als Sieger hervor. Juan Carlos Wasmosy Monti wird neuer Staats- und Regierungschef.
    1994 Nelson Mandela, seit 1991 Vorsitzender des ANC, wird zum ersten schwarzen Staatsoberhaupt und Regierungschef Südafrikas gewählt. Die Amtszeit des Friedensnobelpreisträgers dauert bis 1999 an.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!