Byrds, The

    Aus WISSEN-digital.de

    Die US-amerikanische Rockgruppe "The Byrds" wurde 1964 in Los Angeles von Jim "Roger" McGuinn (eigentlich: James Joseph McGuinn), Gene Clark (Harold Eugene Clark) und David Crosby (David Van Cortlandt) gegründet. Bald darauf kamen Chris Hillman und Mike Clarke dazu. Die Besetzung wechselte später mehrmals.

    Die "Byrds" begannen ursprünglich als Folk-Rock-Band, nahmen jedoch verschiedene Musikstile in ihr Repertoire auf, darunter Raga, Acid Jazz und Space Rock. Sie wechselten von akustischen zu elektronischen Musikinstrumenten und experimentierten mit psychedelischen Sound-Effekten (Moog-Synthesizer). 1967 wandten sie sich mit dem Eintritt von Gram Parsons der Country-Musik zu (Album "Sweetheart of the Rodeo").

    Bekannte Songs der Band sind unter anderem zwei Coverversionen von Bob-Dylan-Songs, "Mr. Tambourine Man" und "All I Really Want To Do", außerdem "Turn! Turn! Turn!", "Eight Miles High", "So You Want to Be a Rock and Roll Star" u.a.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.