Buntspecht

    Aus WISSEN-digital.de

    (Picoides major)

    Das mehrfarbige, in (Nadel-)Wäldern lebende Tier ist hauptsächlich in Europa, Asien und Nordafrika beheimatet.

    Der Buntspecht wird etwa 25 Zentimeter groß. Sein Gefieder ist schwarz mit weißen Flecken; er besitzt rote Unterschwanzdecken. Die Männchen sind durch ihre rote Genickfärbung zu erkennen.

    Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Käfer- und Schmetterlingslarven; durch das Vernichten von Borkenkäferlarven ist er für die Forstwirtschaft nützlich. Manchmal frisst er Jungvögel, im Herbst auch Nüsse und Beeren. Auffällig ist sein Geschick beim Herausholen der Samen aus Baumzapfen: Er klemmt sie in die geeignete Vertiefung eines Baumstamms, um besser auf sie einhacken zu können.

    Das typisch trommelnde Geräusch des Buntspechts hat jedoch nichts mit dieser Art der Nahrungsaufnahme zu tun: Durch das Trommeln mit seinem Schnabel auf Holz erzeugt er diesen "Gesang", vor allem in der Balzzeit im Frühling. Das Weibchen legt vier bis sechs weiße Eier in eine Baumhöhle.

    Systematik

    Vogelart aus der Familie der Spechte (Picidae).

    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!