Bundesministerium für Bildung und Forschung

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: BMBF;

    oberste Bundesbehörde, deren Zuständigkeitsbereich die Forschungs- und Ausbildungspolitik der Bundesregierung umfasst. Sie entstand 1994 durch die Zusammenführung der Bundesministerien für Bildung und Wissenschaft sowie für Forschung und Technologie zum Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie; seit 1998 gilt die heutige Bezeichnung. Das BMBF ist eines von sechs Ministerien, deren Sitz in Bonn verblieb; es hat eine Zweigstelle in Berlin.

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gliedert sich in folgende Abteilungen:

    Z - Zentralabteilung (mit dem Wissenschaftsrat)

    I. - Europäische und internationale Zusammenarbeit

    II. - Allgemeine und berufliche Bildung

    III. - Hochschulen

    IV. - Forschung, Verkehr und Raumfahrt

    V. - Information und Kommunikation, Neue Technologien

    VI. - Gesundheit, Biowissenschaften und Umwelt.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.