Bundeskartellamt

    Aus WISSEN-digital.de

    oberste Bundesbehörde mit Sitz in Berlin. Die Aufgabe der Behörde besteht v.a. in der Überwachung kartellrechtlicher Bestimmungen zum Erhalt des freien wirtschaftlichen Wettbewerbs (Kartellgesetz), wobei marktbeherrschende Unternehmen und Unternehmenszusammenschlüsse werden streng beäugt werden. Das Kartellgesetz schreibt vor, dass beabsichtigte Fusionen von Unternehmen dem Bundeskartellamt angezeigt werden müssen, wenn dadurch eine marktbeherrschende Stellung entstehen kann. Dies ist der Fall, wenn ein Marktanteil von mehr als 20 % des Gesamtmarktes erreicht wird oder das Unternehmen mehr als 500 Millionen Mark Umsatz erzielt.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!