Bullmastiff

    Aus WISSEN-digital.de

    Der Bullmastiff wurde in England durch eine Kreuzung von Bulldogge und Mastiff gezüchtet.

    Er erreicht eine Schulterhöhe von bis zu knapp 70 Zentimetern und sich durch einen relativ großen, vierkantigen Kopf aus. Der Bullmastiff ist meist einfarbig gestromt, mit einer dunklen Gesichtsmaske. Die Ohren sind hängend, relativ klein und v-förmig. Die Augen sind von meist dunkelbrauner Färbung. Die lange Rute reicht in etwa bis zum Sprunggelenk der relativ kräftigen Beine.

    Der Bullmastiff ist ein zuverlässiger, aufmerksamer und kinderlieber Hund, der sich wegen seiner Anhänglichkeit und Wachsamkeit auch gut für Familien eignet.

    Systematik

    Gebrauchshundrasse aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. März

    1578 Die englische Königin [[Elisabeth I. (England)<Elisabeth I.]] vergibt erstmals ein Siedlungspatent.
    1945 Die britischen Truppen überschreiten den Rhein.
    1954 Die Sowjetunion erklärt die DDR zum souveränen Staat.