Bulldogge

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Bulldogge1.jpg
    Bulldoggenwelpe

    Mittelgroße bis kleine Zuchtform der Dogge, die mit dem deutschen Boxer verwandt ist.

    Die Bulldogge wurde ursprünglich als Kampfhund zum im 17. Jahrhundert in England besonders beliebten Bull Baiting gezüchtet und war darauf spezialisiert, sich im Gesicht des Stieres festzubeißen. Zu diesem Zweck ist der Unterkiefer vorgeschoben und die Vorderzähne sind auch bei geschlossenem Maul sichtbar.

    Als das grausame Bull Baiting im 19. Jahrhundert verboten wurde, kreuzte man die Bulldogge mit verschiedenen anderen Rassen, um die Aggressivität des Kampfhundes zu vermindern.

    Die Rasse ist breit und niedrig gebaut, glatthaarig, weiß, fahl oder rotgelb gefärbt. Trotz ihrer geringen Größe erreichen Bulldoggen ein Gewicht von über 20 Kilogramm.

    Systematik

    Hunderasse aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. März

    1229 Kaiser Friedrich II. krönt sich zum König von Jerusalem.
    1848 Preußische Truppen feuern in die vor dem Berliner Schloss versammelte Menge. Daraufhin errichten demokratische Revolutionäre Straßensperren.
    1901 In Deutschland wird der ersten Frau die Approbation als Arzt ausgesprochen.