Budenbühne

    Aus WISSEN-digital.de

    Bühnenform, die mit einfachsten Mitteln eine Spielfläche schafft. Bereits in der Antike und im Mittelalter bekannt, wurde sie auf Grund ihrer Mobilität und leichten Handhabung zur bevorzugten Bühnenform von Wandertruppen, wie etwa den Commedia dell'arte-Truppen in Italien. Sie bestand aus einem erhöhten Podest, um das sich das Publikum von drei Seiten versammeln konnte. Auf diesem Podest stand, durch Vorhänge und Stangen abgegrenzt, eine kleine Bude, aus der die Schauspieler auftraten und die als Umkleideraum und als eine Art Bühnenkulisse fungierte. Heute trifft man die Budenbühne vornehmlich noch auf Jahrmärkten oder bei Straßentheatern.

    KALENDERBLATT - 2. Dezember

    1805 Napoleon I. schlägt in der so genannten Dreikaiserschlacht bei Austerlitz eine österreichisch-russische Armee.
    1823 In einer Jahresbotschaft von US-Präsident Monroe an den Kongress (später Monroedoktrin genannt), propagiert er die politische Trennung von Alter und Neuer Welt.
    1852 Charles Louis Napoleon Bonaparte, ein Neffe Napoleons I., wird vom Senat als Napoleon III. zum Kaiser der Franzosen gewählt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!