Buchführung

    Aus WISSEN-digital.de

    Auflisten aller Ausgaben und Einnahmen eines Betriebs in dafür vorgesehenen Listen zur Überprüfung der Finanzsituation. In Deutschland verpflichtet das Handelsgesetzbuch (§ 238) alle Kaufleute zur Führung von Büchern. In der einfachen Buchführung wird jeder Geschäftsvorgang lediglich durch eine Gut- oder Lastschrift festgehalten. Der Gewinn wird am Jahresende durch einen Bestandsvergleich des Vermögens ermittelt. In der doppelten Buchführung wird der Geschäftserfolg durch zwei getrennte Rechnungen ermittelt: durch einen Bestandsvergleich wie bei der einfachen Buchführung in der Bilanz und durch eine gesonderte Gewinn- und Verlustrechnung. Jeder Geschäftsvorfall löst zwei Buchungen aus: eine auf der Sollseite eines Kontos und die Gegenbuchung auf der Habenseite.

    KALENDERBLATT - 3. April

    1849 Preußens König Friedrich Wilhelm IV. lehnt die deutsche Kaiserkrone ab.
    1948 Der amerikanische Präsident unterzeichnet das vierteilige Auslandshilfegesetz (Foreign Assistance Bill). Damit tritt der Marshallplan in Kraft, die amerikanische Wirtschaftshilfe für Europa.
    1959 Indien gewährt dem Dalai Lama politisches Asyl.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!