Brustfell

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: pleura)

    besteht aus dem Rippenfell und dem Lungenfell. Die Schleimhaut an der Innenwand der Brusthöhle heißt Rippenfell; diejenige, die die beiden Lungenflügel überzieht, heißt Lungenfell. Wo die Lunge der Brustwand anliegt, berühren sich also die beiden Schichten des Brustfells und ermöglichen eine Gleitbewegung. Andererseits haften sie dort aufeinander wie zwei Glasplatten mit einem Wassertropfen dazwischen. Dadurch werden die Lungen passiv erweitert, wenn sich die Rippen mit der Brustwand heben. Das Lungenfell haftet also am Rippenfell, kann aber an ihm entlang gleiten.

    KALENDERBLATT - 26. November

    1815 Der russische Zar Alexander I., der österreichische Kaiser Franz I. und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen unterzeichnen einen Bündnisvertrag, die so genannte Heilige Allianz. Sie entwickelt sich zum Mittel gegen alle fortschrittlichen Bestrebungen.
    1955 Die UdSSR zündet eine Wasserstoffbombe mit der bis dahin größten Sprengkraft.
    1959 Die Bundesregierung beschließt, die Lebensmitteleinfuhren zu erhöhen und den empfindlichen Preisanstieg der Lebensmittel zu bekämpfen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!