British Broadcasting Corporation

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk.: BBC;

    britische, teilweise staatliche Rundfunkgesellschaft, 1922 aus dem Zusammenschluss der Rundfunkgerätehersteller mit Sendemonopol (bis 1957) in Großbritannien entstanden. Seit 1927 öffentlich-rechtliche Anstalt, vergleichbar mit der deutschen ARD. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das damals schon breit gefächerte Programm der BBC um ein Programm für deutsche Immigranten erweitert, in dem prominente im Ausland lebende Persönlichkeiten (z.B. Thomas Mann) ein Sprachrohr fanden. Seit Ende der 1950er Jahre mit zweitem Kanal (BBC II); in den 1990er Jahren kamen der Nachrichtensender News 24, der Informationssender BBC Choice, BBC Four, der Kinderkanal C Beebies sowie der britische Parlamentssender hinzu. Außerdem unterhält die Rundfunkanstalt heute fünf Radiosender.

    Obwohl die BBC vom Staat getragen wird, hat sie sich ihre Unabhängigkeit auch während der verschiedensten Krisen bewahrt, so etwa mit ihrer kritischen Berichterstattung über den Falklandkrieg mit Argentinien (1982).

    KALENDERBLATT - 25. Oktober

    1899 Uraufführung der österreichischen Operette "Wiener Blut" von Johann Strauß in Wien.
    1904 Der erste Abschnitt der Bagdad-Bahn wird dem Verkehr übergeben.
    1905 Die Personalunion Norwegens mit dem schwedischen Königshaus wird im Karlstadter Übereinkommen aufgelöst; Norwegen wird souveräner Staat.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!