Bretonen

    Aus WISSEN-digital.de

    keltische Bewohner der Bretagne, die sich durch kulturelle und sprachliche Eigenständigkeit auszeichnen. Die Bretonen stammen ursprünglich aus England, sind aber im 5. und 6. Jh. vor den Angeln und Sachsen nach Nordfrankreich geflohen. Der Name Bretonen leitet sich von ihrem Herkunftsland Britannien ab. Das Bretonische ist eine keltische Sprache. Die berühmten Menhire der Bretagne sind nicht bretonischen Ursprungs; sie stammen aus der Jungsteinzeit (Megalithkultur). Die Bretonen betreiben überwiegend Landwirtschaft. Ihre kulturelle Identität bewahren sie z.B. durch jährliche Heiligenfeste, durch alte, traditionelle Trachten und durch politische Interessenvertretungen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Oktober

    1793 Hinrichtung der französischen Königin Marie Antoinette auf dem Schafott.
    1813 Beginn der Völkerschlacht bei Leipzig, die mit der Niederlage Napoleons I. endet.
    1848 In Berlin kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Arbeitern und der Bürgerwehr.